SPD und DGB wollen Hartz IV an Strompreise koppeln

Dumm  nur,  das  CDU  samt  FDP  das  sagen  zu  haben.  Hinzu  wird  es  wohl  dazu  kommen,  das  dieses  Vorhaben  Wut  bei  den  AN  auslösen  wird.  Wenn  im  September  2013  sich  die  Verhältnisse  nicht  ändern,  wird  aus  diesem  Vorhaben  nichts. 

 http://www.welt.de/politik/deutschland/article112306850/SPD-und-DGB-wollen-Hartz-IV-an-Strompreise-koppeln.html

sheggy am 30.12.12 13:22

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Barbara / Website (30.12.12 13:36)
Der Regelsatz ist doch bereits wieder erhöht worden. Dachte, dass hinge mit den Strompreiserhöhungen zusammen.
Im Prinzip ist es fair, wenn so eine Anpassung gemacht wird. Denn der Strom muss von der Regelleistung bezahlt werden. Allersdings sollten andere Sozialleistungen wie BAB und Bafög dann auch angepasst werden, denn je nach Mietspiegel hat man damit ja eh die Arschkarte gezogen.


Sheggy (30.12.12 18:29)
Die 8 Euro machen den Kohl auch nicht fett ! Es wird ja nicht nur der Strom teurer, sondern fast alles was wir alltäglich so benötigen. Nun kommt natürlich der Aufschrei der Geringverdiener. Ich sage, selber Scxhuld ! Wenn ich nicht von der ARGE dazu erpresst werde, für einen Sklavenlohn zu malochen, bleibe ich lieber mit meinem Hintern zu Hause. Ein 165 € tut es auch. Ich bin ein sparsamer Mensch; gewohnt aus DDR Zeiten.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen